MSA

Emotionale Intelligenz für Business, Sinn und Selbst

Analyse- und Auswertungsmethodik

1. Bearbeitung der Analyse

Für die Erstellung der MotivStrukturAnalyse ist im ersten Schritt die Bearbeitung eines Online Fragebogens notwendig. Hier sind zu allen Motiven entsprechende Aussagen zu bearbeiten (bspw. "Häufiger Kontakt zu und mit anderen Menschen ist mir sehr wichtig" bei dem Grundmotiv Beziehung).

2. Berechnung der Motivausprägungen und Erstellung des individuellen MSA-MotivProfils

Im Anschluss erfolgt die wissenschaftliche Berechnung aller Antworten aus dem MSA-Fragebogen: Unser elektronisches Auswertungssystem errechnet die individuelle Ausprägung für die 18 GrundMotive und die "Soziale Erwünschtheit. Die bi-polare sich komplementär ergänzende Darstellung der MSA-GrundMotive erfolgt in der Übersichtsgrafik des MSA-MotivProfils.

3. Darstellung der Motive und bi-polare MotivAusprägung

Jedes Motiv besteht aus zwei Antrieben, die sich gegenseitig komplentär ergänzen. So existieren bei dem Motiv "Wissen" die beiden Antriebe "intellektuell" und "pragmatisch".
Die prozentuale Darstellung erfolgt dann in einer angedeuteten Normalverteilung für jedes einzelne Motiv.


In diesem Beispiel zeigt der linke (grüne) Balken den Anteil des Antriebs "intellektuell", der rechte (blaue) Balken den Anteil des komplementären Antriebs "pragmatisch". Im Gesamtdiagramm sind dann alle ausgewerteten Motive untereinander aufgelistet.le Hinweise, wie Sie zukünftig mit anderen Menschen besser kommunizieren können.

    4. Textauswertung

    In der etwa 35seitigen schriftlichen Auswertung erhalten Sie zu jedem Motiv eine ausführliche Auswertung zu folgenden Themen: 

    • Aussage des Grundmotivs (hier "Wissen")
    • Wesensmerkmal des dominierenden Antriebs (hier "pragmatisch")
    • Grundlage für die Leistungsmotivation und Kommunikation
    • Kurzinfo zum komplementären Antrieb (hier "Intellektuell")

    5. Auswertungsgespräch

    Der entscheidende MSA-Prozess: Im professionellen Auswertungsgespräch analysieren, erarbeiten und reflektieren Sie im Dialog mit Ihrem Motivberater Ihre individuelle MotivStruktur.

    Wichtige Aspekte sind unter anderem:

    • Sie erhalten wesentliche Hinweise, in welchem Umfeld Sie besonders motiviert, (lebens-)zufrieden und leistungsfreudig agieren können
    • Sie verstehen die Grundstruktur Ihrer wesentlichen Motive und Antriebe
    • Sie erkennen, welche Motive Sie in Ihrer aktuellen Situation unterstützen - und welche Ihnen möglicherweise "im Weg stehen"
    • Sie bekommen zudem einen wichtigen Einblick in Ihre Eigen- und Fremdwahrnehmung