MSA

Emotionale Intelligenz für Business, Sinn und Selbst

Was treibt meinen Coachee wirklich an?

Mit dem MSA-MotivProfil und dem zwei- bis dreistündigen Analysegespräch erhalten Sie einen direkteren Zugang zu den inneren Antrieben, den Dispositionen und Neigungen Ihres Coachee!

Die Motivanalyse MSA ist - im weiteren Sinne - ein Produkt der „Positiven Psychologie“ und basiert auf den drei Säulen „Stärken - Flow - Sinn“.

Das MSA-MotivProfil erfasst und visulalisiert auf wissenschaftlicher Basis - valide, reliabel und repräsentativ normiert - die individuelle MotivStruktur und die starken persönlichen MotivAusprägungen des Menschen.

Das MSA-MotivProfil - ergänzt durch die Typologie und den "MSA-MotivKompass - geben eine sinn-stiftende Standortbestimmung mit individueller Werteorientierung.

Die vertiefende Reflexion und Verständnis schaffende Interpretation des individuellen MSA®-MotivProfils und besonders des persönlichen "MSA-MotivKomass" (der "SeelenLandschaft") ist ein existentieller Wegweiser, wie der Coachee sein Dasein in Beruf und Privatleben emotional selbstbestimmt "kontrollieren" und authentisch sinn-voll gestalten kann: Im Einklang mit sich und seinem wahren Selbst – gleichsam intrinsisch, von innen getragen.

Ein Coaching mit der Motivanalyse MSA ist...

  • Stärken orientiert: Die MSA® bildet die Motive des Coachees ab und zeigt die starken MotivAusprägungen, die der Coachee – bewusst und un-bewusst – gern ausleben möchte, manchmal, ohne es selbst zu wissen.
     
  • Flow orientiert: Die MSA® hilft bei dem Coachee die „Flow“- Felder zu identifizieren und liefert dem Coach die Ansatzpunkte, wie dieser „Flow“ auch zielgerichtet – beruflich wie privat – erreicht werden kann.
     
  • Sinn-gebend: Die MSA® unterstützt Coach und Coachee auf dem Weg zum „Erkenne dich Selbst!“, zeigt Optionen auf „Wie gehe ich mit meinen MotivAusprägungen um?“ und hilft „Sinn-gebende Aufgaben“ – beruflich wie privat – zu finden und umzusetzen. Wenn die Bedürfnisse, Einstellungen, Vorstellungen und starken MotivAusprägungen des Coachee erkannt sind und die Aufgaben und Verantwortungsbereiche - berufliche wie privat - damit im Rahmen des Coaching Prozesses in Einklang gebracht werden (können), erlebt der Coachee ein Höchstmaß an Sinn in seinem Tun und findet zu sich Selbst.
     
  • Sinn-fördernd: Bei dem Einsatz der MSA® geht es nicht darum nur die Dinge zu tun, die dem Coachee Spaß und Freude bereiten, sondern darum, die Dinge, die getan werden müssen, mit Freude zu tun. Dies gelingt mit dem Coaching dann, wenn - mehr oder weniger das gesamte Handeln, die übertragenen Aufgaben - als Sinn-voll und Sinn-haft erlebt werden. Dann werden auch die „ungeliebten“, jedoch für die Aufgaben und Ziele notwendigen Tätigkeiten, engagiert „erledigt“.
     
  • Ansatzpunkte aufzeigend: Die eigenen persönlichen Einstellungen, Vorstellungen und starken MotivAusprägungen des Coachees bestimmen das individuelle Wahrnehmen, Denken und Handeln und bieten damit dem Coach Ansatzpunkte für den nachhaltig erfolgreichen Coaching Prozess.
     
  • Intrinsisch dauerhaft motivierend: Es geht darum die bereits „mitgebrachten“ Grundmotivation zu (er-)kennen und zielgerichtet zu nutzen. Die MSA® unterstützt den Coach herausfinden, worin diese - teilweise unbewusste - intrinsische Motivation liegt!